big.jpg

detail

ein bauteil übernimmt jeweils gleich mehrere funktionen. dieses massivholz ist fassade, dämmung, statischer bauteil und fussbodenoberfläche in einem. mit den jahren wird die verwitterung gleichmässig und edel.

balken2.jpg

konstruktion

die sichtbetonwände sind aussen mit steinwolle wärmegedämmt, dazwischen spannt sich die querschnittsform des hauses aus massivholzplatten. (diese aussteifende form zeichnet sich in der wärmedämmung aussen ab.) es werden materialien eingesetzt, die durch ihre optischen und funktionalen eigenschaften entsprechen, in unbehandelter form, um auch in jahrzehnten mit würdiger patina noch mit dieser konsequenz überzeugen zu können. holz, alu, glas, beton, stein.

balken3.jpg

galerie

dieses element ermöglicht ein dreidimensionales durchwandern des raumes. es bietet eine erhöhte sitzposition und zugang zu den südfenstern. weiters kann so das gästezimmer direkt erschlossen werden, das sich über einen balkon in den wohnraum wie in einen aussenraum öffnet.

gartenfassade

aus der giebelmauer des neubaus entwickelt sich die stützmauer, die weit in den garten hineinreicht. gemeinsam mit dem integrierten sichtschutz entsteht so eine geschützte hofsituation, die den aussenraum in das innere durch die grossen glasscheiben hineinzieht. die absenkung dieser zone verstärkt diesen eindruck.

altbau

in diesem teil des objekts wurde sehr subtil und zurückhaltend agiert, um trotz update der technik auf den aktuellen stand charakteristische details, erzählende patina und die massive atmosphäre nicht zu zerstören, sondern zu inszenieren. die zutaten beschränken sich auf zurückhaltende materialien.

innenraum

die aufstiegshilfe zur benutzung der galerie ist aus gekanteten stahlteilen konstruiert, die sich durch die formgebung aussteifen und als unabhängige skulpturale objekte an der wand befestigt wurden. die formen können auch als stauraum verwendet werden. ein grosser gespannter bogen bildet den handlauf, auch in rohem stahl, passend zur formensprache des spektakulären freischwebenden kamins. der balkon ist in gleicher weise ohne unterkonstruktion gezeichnet.

balken4.jpg
104 haus B2 ansichten schnitte presse
104 haus B2 grundriss presse

südfassade

das haus übernimmt die höhen des ehemaligen stadels, der an dieser stelle stand. die lamellen zitieren seine gliederung und dienen gleichzeitig zur beschattung. im winter kann die sonne in den wohnraum hinein, während einblicke abgeschirmt werden. die fassade integriert und umfasst die doppelten holzstapel für den offenen kamin im inneren, der dadurch entstehende ruhende luftpolster verstärkt den dämmwert der massivholzkonstruktion.

balken.jpg