presse2
  • "kurier immo" über inked

    Jan 13 th, 2010

    Neuer Store: Jeans am Fleischerhaken Boyfriend-Style, Ultra-Slim oder Used-Look? Ein neuer Jeans-Store in der Wiener Innenstadt hilft bei der Suche nach dem perfekten Modell.

       text: christina leitner Die Suche nach der perfekten Jeans kann sich für Modebewusste und deren Shopping-Begleiter schnell zu einer Lebensaufgabe ausweiten. Zu eng, zu lang, in der falschen Waschung oder einer wenig schmeichelhaften Passform erinnert der Anblick im Spiegel plötzlich gar nicht mehr an den coolen Look, den Plakat und Promi-Pictures versprachen. inked, ein neues Geschäft am Wiener Bauernmarkt, nimmt sich nun dem weiblichen Grundbedürfnis nach schickem Beinkleid an und verbindet auf 146 Quadratmetern modische Highlights mit einem gelungenen Gestaltungskonzept. nach der perfekten Jeans kann sich für Modebewusste und deren Shopping-Begleiter schnell zu einer Lebensaufgabe ausweiten. Zu eng, zu lang, in der falschen Waschung oder einer wenig schmeichelhaften Passform erinnert der Anblick im Spiegel plötzlich gar nicht mehr an den coolen Look, den Plakat und Promi-Pictures versprachen. inked, ein neues Geschäft am Wiener Bauernmarkt, nimmt sich nun dem weiblichen Grundbedürfnis nach schickem Beinkleid an und verbindet auf 146 Quadratmetern modische Highlights mit einem gelungenen Gestaltungskonzept.Ein umlaufendes Stahlrohr weist der Fashionista den Weg durch die beiden hell gestalteten Präsentationsräume des Ecklokals. Hier reduziert man sich auf das Wesentliche: Rustikal baumeln die ausgewählten Modelle an großen Fleischerhaken entlang der dunklen Stange. "Die Einzelstücke wirken wie Gourmetdelikatessen", so die Gruppe archiguards über die Gestaltung des Innenraumes, die nach den Vorstellungen von Eigentümerin Nicole Doleh umgesetzt wurde. nach der perfekten Jeans kann sich für Modebewusste und deren Shopping-Begleiter schnell zu einer Lebensaufgabe ausweiten. Zu eng, zu lang, in der falschen Waschung oder einer wenig schmeichelhaften Passform erinnert der Anblick im Spiegel plötzlich gar nicht mehr an den coolen Look, den Plakat und Promi-Pictures versprachen. inked, ein neues Geschäft am Wiener Bauernmarkt, nimmt sich nun dem weiblichen Grundbedürfnis nach schickem Beinkleid an und verbindet auf 146 Quadratmetern modische Highlights mit einem gelungenen Gestaltungskonzept.weist der Fashionista den Weg durch die beiden hell gestalteten Präsentationsräume des Ecklokals. Hier reduziert man sich auf das Wesentliche: Rustikal baumeln die ausgewählten Modelle an großen Fleischerhaken entlang der dunklen Stange. "Die Einzelstücke wirken wie Gourmetdelikatessen", so die Gruppe archiguards über die Gestaltung des Innenraumes, die nach den Vorstellungen von Eigentümerin Nicole Doleh umgesetzt wurde."Ich wollte kein typisches Boutiquen-Konzept, sondern eher einen Showroom-Charakter", beschreibt die Mode-Expertin die Ansprüche an ihren Store, der sich auf Modelle exklusiver US-Marken spezialisiert hat. Viele Labels von Current Elliott über Kain Label bis hin zu Lauren Moshi werden hier österreichweit exklusiv vertreten. Entlang der sogenannten Celebrity-Wand, die den Eingangsbereich geschwungen mit dem zweiten Raum verbindet, werden besondere Jeans gemeinsam mit Fotos von ihren prominenten Trägerinnen präsentiert. Da zeigen Hollywood-Stars von Rihanna bis Eva Longoria vor, wie es aussehen könnte. Hell und einladend wurde das Fachgeschäft gestaltet. Die weißen Wände und Möbel nehmen sich optisch zurück und lassen die exklusiven Hosen, Pullover, oder T-Shirts in den Vordergrund treten. Designerstücke von Eames, Moooi, Tom Dixon und dem jungen Wiener Label airture, das das geschwungene lila Sitzmöbel im Eingangsbereich entworfen hat, runden das Shop-Konzept ab. (kurier vom 18.12.2009)

    nach der perfekten Jeans kann sich für Modebewusste und deren Shopping-Begleiter schnell zu einer Lebensaufgabe ausweiten. Zu eng, zu lang, in der falschen Waschung oder einer wenig schmeichelhaften Passform erinnert der Anblick im Spiegel plötzlich gar nicht mehr an den coolen Look, den Plakat und Promi-Pictures versprachen. inked, ein neues Geschäft am Wiener Bauernmarkt, nimmt sich nun dem weiblichen Grundbedürfnis nach schickem Beinkleid an und verbindet auf 146 Quadratmetern modische Highlights mit einem gelungenen Gestaltungskonzept.weist der Fashionista den Weg durch die beiden hell gestalteten Präsentationsräume des Ecklokals. Hier reduziert man sich auf das Wesentliche: Rustikal baumeln die ausgewählten Modelle an großen Fleischerhaken entlang der dunklen Stange. "Die Einzelstücke wirken wie Gourmetdelikatessen", so die Gruppe archiguards über die Gestaltung des Innenraumes, die nach den Vorstellungen von Eigentümerin Nicole Doleh umgesetzt wurde.